Auszeichnungen

 

2005 wurde das Projekt von den drei Trägerverbänden Attac Frankfurt, BUNDjugend Hessen und Naturfreundejugend Hessen ins Leben gerufen. Nach einer Konzeptionsphase fanden ab Sommer 2005 erste Stadtführungen und eine Lehrerfortbildung in Frankfurt statt.

2006 wurde das Projekt mit dem Frankfurter Umweltpreis der „Irene und Carl Scherrer Stiftung“ ausgezeichnet.

Ende 2006 wurde der „Globalisierungskritische Stadtrundgang“ vom Nationalkomitee der UNESCO als offizielles Dekadeprojekt 2006/2007 im Rahmen der Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ anerkannt und ausgezeichnet.

Außerdem gewann das Projekt 2009 bei der Ideen-Initiative-Zukunft des Drogeriemarktes dm und belegte im selben Jahr den dritten Platz beim Innovationspreis des Hessischen Jugendrings.

Darüber hinaus wurde das bundesweite Projekt Konsum Global vom Nationalkomitee der UN-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” als offizielles Dekade-Projekt für den Zeitraum 2009/2010 ausgewählt