WELTbewusst erLeben – neues Projekt mit Fortbildungsreihe startet

WELTbewusst erLEBEN ist das Nachfolgeprojekt von WELTbewusst und setzt den kritischen Blick auf Globalisierung und Konsum in gelebte Alternativen um. Im Repair-Café bei dir um die Ecke erfährst du, wie du Elektrogeräte selbst reparierst, bei einem Upcycling-Workshop werden alte Kleider verwertet, im Stadtgarten werden vertikale Beete angelegt und bei einem Konzert im Leihladen findet eine große Tauschparty statt. WELTbewusst erLEBEN möchte junge Menschen für nachhaltige Lebensstile sensibilisieren und ihnen Lust auf gelebte gemeinschaftliche Alternativen machen.

Alternativen erfahren

Bei Workshops, Konzerten, Lesungen oder bei einem Poetry-Slam setzen wir uns mit Problemen des maßlosen Konsums auseinander und probieren gleichzeitig Alternativen dazu aus. So erfahren wir nicht nur etwas über Globalisierung, Produktionsketten, Konsumverantwortung und Ressourcenausbeutung, sondern erLEBEN, wie es auch anders laufen kann. Gemeinschaftliche Nutzung und Wiederverwertung machen Spaß und bieten praktische Inspirationen für ein Leben jenseits von Ressourcenausbeutung und Turbokapitalismus. Denn  jede*r kann vor Ort viele Dinge tun, um ressourcenschonender zu leben.

Im zweijährigen Projektzeitraum werden bundesweit Veranstaltungen organisiert. Zusätzlich können sich die Ehrenamtlichen in überregionalen Workshops weiterbilden und sich in Tandems zwischen Städten vernetzen und austauschen.

Mitmachen, Vernetzen, ErLEBEN!

final_weltbewusst_rework_querformatWir haben noch allerletzte Plätze für die erste Fortbildung zu WELTbewusst erLEBEN!
Vom 7. bis 9. November könnt ihr im Seminarhaus ÖkoLea bei Berlin das neue Projekt mit euren Erfahrungen und Ideen mitgestalten. Wir wollen gemeinsam für WELTbewusst erLEBEN kreative Aktions- und Veranstaltungsideen zusammentragen und dafür unsere Schwarminspiration nutzen!

Die Ergebnisse und Ideen aus dem Workshop sollen im Anschluss des Workshops in einen Reader fließen, der für alle interessierten WELTbewusst-Menschen als Anregung dienen kann, um eigene Projekte in die Tat umzusetzen. Ob “alte*r Hase/Häsin” von WELTbewusst oder ganz frische*r Neueinsteiger*in: Seid dabei, wenn wir WELTbewusst zum LEBEN erwecken!

Was erwartet euch?
Am Freitag Nachmittag ist Zeit um uns kennenzulernen und darüber auszutauschen, was die nächsten beiden Jahre passieren wird. Wir werden über unsere Wünsche und Erwartungen sprechen und den reichen Erfahrungsschatz sowie den Hintergrund von uns und den Teilnehmenden ergründen.

Am Samstag gehen wir in die wilde Sammlung von Ideen: Wir sprechen über Ziele des Projekts und tauschen uns über schon bestehende Aktionshandbücher aus. Was gibt es schon und was fehlt? Wo wollen wir mit unseren Aktionen hin und was wollen wir den Leuten auf den Weg geben? Wie verbinden wir inhaltlichen Anspruch mit dem Wunsch nach Mitmachevents und dem Spaß an der Sache?
In Kleingruppen können wir uns dann den guten Ideen widmen und diese ausarbeiten. Nach einem Austausch werden wir am Abend eine Aktion vor Ort starten, um die kreative Phase gemeinsam ausklingen zu lassen.

Am Sonntag wollen wir uns über mögliche Probleme und Fallstricke bei der Organisation von Veranstaltungen austauschen und auch schon erste Aktionen für das Projekt planen. Außerdem wollen wir über Feedback und Dokumentation der geplanten Events sprechen. Am Nachmittag können alle Teilnehmenden (hoffentlich hochmotiviert !) die Heimreise antreten.

Wo, Wie, Was?
Die Fortbildung wird bei Berlin im Seminarhaus der ÖkoLeA stattfinden. Das Tagungshaus ist mit der S-Bahn vom Berliner Hauptbahnhof leicht zu erreichen.
Die Fahrtkosten mit der Bahn und deine Verpflegungs- und Übernachtungskosten werden übernommen.
Bitte melde dich verbindlich mit diesem Anmeldeformular an – die Plätze sind begrenzt!

Noch Fragen?
Meldet euch gern bei Janna in der Bundesgeschäftsstelle der BUNDjugend:  janna.aljets@bundjugend.de oder 030-27586582

Schon vormerken:
Die Fortbildung #2 wird vom 5. bis 7. Dezember in Sachsen stattfinden.